Was ist Affiliate-Marketing?

 

Affiliate-Systeme basieren auf dem Prinzip der Vermittlungsprovision

 

In den letzten Jahren hat es sich weit verbreitet: Die Marketing-Methode unter dem Begriff Affiliate Marketing. Ein Besuch bei
Wikipedia
macht deutlich, dass Affiliate-Marketing eine Art von Performance-basiertem Marketing ist und es ermöglicht, Produkte oder Dienstleistungen online zu bewerben und damit Geld zu verdienen. Der Produktanbieter stellt hierbei Werbemittel zur Verfügung, die der Affiliate auf seinen Webseiten verwendet oder über andere Kanäle wie Keyword-Advertising oder E-Mail-Marketing einsetzen kann.

 

Betrachten Sie das folgende Beispiel: Stefan verkauft Autoteile. Sein Bekannter Rolf hat eine Website für Autos. Stefan fragt Rolf, ob er eine Werbung mit Autoteilen erstellen könnte. Rolf nimmt an und wird von Stefan eine Provision erhalten, wenn die Besucher der Website Autozubehör kaufen. Dann kommt Peter, der bereit ist, die Organisation zu übernehmen und die Zusammenarbeit zu koordinieren.

 

Dies ist ein Beispiel von Affiliate Marketing

 

In der Marketingterminologie ist Stefan der Werbetreibendene (Merchant oder Advertiser) und Rolf ist ein Affiliate (Publisher), da Rolf die Werbung von Stefan veröffentlich. Er hat einen direkten Kontakt mit dem potentiellen Kunden. Der Merchant wählt normalerweise kommerzielle oder thematische Websites oder einen Blog, um dort seine Werbung zu posten. Die Affiliates übernehmen den Verkauf für den Merchant, der das entsprechende Werbemittel (Banner) liefert.

 

Funktion des Affiliate-Marketings

 

Peter steht nun zwischen Stefan und Rolf und reguliert den Austausch von Werbemitteln (Bannern) sowie die Vergütung. Man könnte sagen, dass ein Teil des sogenannten Affiliate Network trägt (ich werde einen separaten Abschnitt beschreiben – diesen Satz verstehe ich nicht so ganz).

 

Ein User gelangt auf eine Affiliate-Website (in unserem Beispiel Rolfs Seite), indem er auf eine Anzeige klickt (wie in Stefans Autoteilen) und wird auf die Merchant Website geführt (die Seite von Stefan). Wenn der interessierte User einen Kauf tätigt oder andere gewünschte Aktion durchführt, erhält der Affiliate eine Provision: Stefan gibt Rolf einen bestimmten Anteil des entstandenen Umsatzes.

 

Um diesen Auftrag abzuschließen, wird der sogenannte Affiliate-Link mmit dem integrierten Code verwendet, der die Parameter enthält, die mit dem Werbemittel (Banner) verbunden sind. So kann nun genau zugeordnet werden, dass dieser Käufer durch die Partner-Website in den Onlineshop gelangt ist. Diese Verbindung hat keine Wirkung auf das
SEO
des Merchants.

Dies ist die Funktion der Affiliate-Netzwerke (in unserem Beispiel ist das Daniel)

 


Gefallen Ihnen diese Veröffentlichung?

 

Unterstützen Sie die Website Click New Business, um weiterhin wichtige Artikel zu erhalten.
Klicken Sie “gefällt mir” auf Facebook und teilen Sie diesen Artikel mit Ihren Freunden.